Blog
Blog
Zukunft
News

Digitale Kids

Eine Reise an der Seite des Juniors (13) durch unsere digital-analoge Welt..

Während ich früher noch in der Dunkelkammer Filmrollen aufwickelte, morgens in der Zeitung blätterte, mir meine Finger zwischen den Tasten meiner Olympia Schreibmaschine blutig riss und zu Recherchezwecken in die Bibliothek radelte, hantiert der Racker schon seit Jahren mit allerlei Speicherkarten, wischt zwischen YouTube, Wikipedia sowie Spiegel Online für Kinder hin und her und berechnet sein Taschengeld in einer Excel Tabelle.

 

Sicherlich, ich bin mit dem Internet vertraut. Ich baue meine Internetseiten selbst, surfe, was das Zeug hält und nutze unterschiedliche Apps und Programme sowie allerlei Social Media Schnickschnack - aber manchmal, da fühle ich mich dennoch wie meine Mutter damals vor rund 30 Jahren, als sie hilflos vor dem Videorekorder stand und nicht wusste, wie und ob sie das Ding überhaupt bedienen sollte, z. B. wenn es um Themen wie Programmieren, die Möglichkeiten von Photoshop & Co. geht oder gar um Sicherheit sowie die Ausmaße und Gefahren von Fake News, Manipulationen durch Algorithmen und die Möglichkeiten von Photoshop oder dem sogenannten Dark Net..

 

Ich könnte mich zurücklehnen und sagen: Wird schon werden, ich weiß alles, was ich brauche, der Rest ist mir egal. Notfalls klemme ich mich eben dahinter. Aber ich habe einen Sohn, der von all diesen Sachen begeistert und fasziniert ist und sich ins Getümmel von YouTube, Blogs & Co. stürzen möchte - je schneller desto besser. Also ergreife ich die Chance und begleite ihn intensiv auf seinem Weg - einerseits um selbst viel zu lernen und um in der Materie zu sein, aber natürlich auch, um für ihn und seine Fragen bereitzustehen, ihm zu helfen und zu begleiten und - und da bin ich ehrlich - um ein Auge auf ihn zu haben.

 

Und ihr könnt uns hier auf unserem Weg begleiten...